Förderverein Mahnmal Kriegsgefangenenlager

STALAG XI A


Der Verein

Der „Förderverein Mahnmal Kriegsgefangenenlager STALAG XI A e.V.“ wurde 2006 gegründet. Ihm gehören zur Zeit 8 Mitglieder aus allen Bevölkerungsschichten an.

Ziel des Vereins ist es für die Angehörigen der im Lager inhaftierten und ums Leben gekommenen Kriegsgefangenen einen Erinnerungsort zu schaffen, der über die Region und das Land Sachsen–Anhalt hinaus zeigt, dass die Toten nicht vergessen sind und sich Deutschland auch an diesem Ort seiner Verantwortung bewusst ist.

Als erstes sichtbares Zeichen gelang mit Hilfe der Kulturstiftung des Bundes und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung  die Errichtung und feierliche Einweihung des Mahnmals im Jahre 2009.

Die historischen Forschungen in Zusammenarbeit mit der Gedenkstättenstiftung Sachsen-Anhalt zur Ermittlung von Namenslisten, Daten und Fakten zur Geschichte des Lagers und der Gefangenen sollen die Voraussetzungen für eine umfassende Information von Hinterbliebenen, interessierten Schulklassen, Vereinen und Privatpersonen schaffen.

Natürlich gehört zu den Aufgaben des Fördervereins auch die Pflege des Mahnmals und seines Umfeldes. Dazu werden regelmäßig  Arbeitseinsätze durchgeführt.

Durch die Gedenkstättenstiftung des Landes Sachsen-Anhalt erhält der Verein umfangreiche fachliche Unterstützung. Zur Abstimmung der weiteren Zusammenarbeit wurde der Förderverein in eine Arbeitsgruppe integriert, in der die Gedenkstättenstiftung, das Kultusministerium, alle Fraktionen des Landtages von Sachsen-Anhalt und die Stadt Gardelegen als Träger der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe vertreten sind

Bitte Tragen Sie sich auch in unser Gästebuch ein!

Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:

1
(11 Einträge total)

#11   uhelyroE-MailHomepage04.10.2017 - 04:31
oferty na chwilówki lubin

#10   PASTE CLAUDEE-Mail25.02.2016 - 16:35
Mein Vater war ein Gefangener in Stalag XI A von 1941.10.16 bis 1945.04.11.
Ich ging in Altengrabow, beginnend im Januar 2016 .
Auch wollte ich Ihnen einige Fragen stellen:
1) Mein Vater arbeitete bei KOMMANDO, No. 1037 (Munitionsfabrik). An welchem Ort wurde die Munitionsfabrik befindet? Das Gebäude ist das noch? Haben Sie Fotos von der Munitionsfabrik? Haben Sie Informationen?
2) Mein Vater ging ins Krankenhaus, Lazarett, um Altengrabow (13-04-1941 um 28-7-1943). An welchem Ort war dieses Krankenhaus im Lager befinden? Das Gebäude ist das noch? Haben Sie Fotos?
3) Ich habe einen alten Gebäudes zu sehen, an der Kreuzung der Bergstrasse? Ein ehemaliges Hotel? Ein ehemaliges Restaurant oder eine Bar?

Mein Vater ging auch zu Gommern, GENTHIN. Aber ich habe keine Informationen.

Ich habe einen Blog internet STALAG XI A. Sie können den Blog im Internet zu sehen: ppasteprisonnierdeguerre.over-blog.com
Auf dem Blog, werden Sie sehen, die Zeichnungen von meinem Vater und ein paar Bilder.

Vielen Dank, wenn Sie mir helfen können.

#9   MarcE-MailHomepage02.02.2016 - 17:50
Liebe Grüße aus Bremen und viel Erfolg in euren vorhaben. Grüße und alles Gute :-)

#8   Wolfgang GrubwinklerE-Mail04.01.2016 - 17:50
Französische Freunde haben mich gebeten, Nachforschungen zu Henri Busque (geb. 17.11.1912; Matrikel 78664) anzustellen. Können Sie mir weiter helfen?

#7   Carmen VietriE-Mail30.08.2015 - 19:40
Goodmorning I'm looking about any details about my grandfather Ernesto Longobardi death's in Altengrobow, Stalag XI A, Germany on Feb.11, 1944. He belongs to Italian Guardia di Finanza Corp, captured in Dalmazia, Trieste after Sept.8, 1943.
Please help me. Thank You

#6   Jan KorstE-Mail23.06.2015 - 18:51
Mein vater Piet Korst war am begin der Zweite weltkrieg fur zwei woche in Altengrabow

#5   Kees van den BrinkE-MailHomepage22.04.2014 - 22:18
http://debrinken.datzijnwij.nl/pdf/1943_krijgsgevangen.pdf
Mein vater war drei Monate in Altengrabow

#4   BurkhardHomepage11.12.2013 - 16:41
Super tolle Homepage, gut Aufmachung wunderschöne Bilder.
Ich wünsche allen eine Stressfreie Adventszeit.
Und Frohe , schön Feiertage von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!

#3   Голубцев СтаниславE-Mail05.01.2013 - 17:49
Hallo! Vielen Dank für die Schaffung einer Website für die Gedenkstätte Stalag XI A. Mein Urgroßvater war hier vom 2. August 1941 bis 1. April 1943. Und am Leben geblieben. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Weiterentwicklung der Website. Mit freundlichen Grüßen, Stanislaw Golubtsew, Novosibirsk, Russland.

#2   Eduard PtuchinE-Mail27.09.2012 - 22:29
Ich freue mich auf Zusammenarbet.
E.Ptuchin

#1   Dirk GrillE-Mail12.09.2012 - 14:55
Der Anfang ist gemacht.
Dieser Eintrag dient zu Testzwecken.

1
(11 Einträge total)

Die Seite des Fördervereins befindet sich zur Zeit noch im Aufbau. Aus Mangel an finanziellen Mitteln müssen wir vorübergehend noch auf ein kostenloses Angebot zurückgreifen und bitten deshalb die eingeblendete Werbung des Anbieters zu entschuldigen. Für Anregungen und Unterstützung sind wir jederzeit dankbar.

Der Vorstand des Fördervereins Mahnmal Kriegsgefangenenlager STALAG XI A

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!